Über uns

Musikverein Ternberg

Schulstraße 1

4452 Ternberg

 

musikverein-ternberg@gmx.at

www.musikverein-ternberg.at

 

https://www.facebook.com/ternberg.mv

 


Gründungsjahr 1865

  

Obmann

Ing. Norbert Gierer

 

Obmann Stv.

Simon Schmidthaler

 

Kapellmeister

Rupert Rosensteiner

 

Stabführer

Matthias Frauenberger

 

Weitere Vorstandsmitglieder

siehe unter "Vorstand"

 

Aktive Musiker

ca. 65

 

Der Musikverein zählt zu den ältesten Vereinen in der Marktgemeinde Ternberg.

Seit Jahren werden in Ternberg die Konzertwertungen des O.Ö. Blasmusikverbandes/Bezirk Steyr, dem ca. 36 Vereine angehören, abgehalten.

 

 

Wo ist Ternberg?

 

 Die Marktgemeinde Ternberg, auf 341 m Seehöhe mit 3.340 Einwohnern, liegt ca. 13 km südlich der Eisenstadt Steyr im Ennstal im Bundesland Oberösterreich an der B 115.



Aus der Geschichte des Vereines...

 

Die originale Gründungsurkunde aus dem Jahre 1865

liegt im Musikarchiv auf.

 

Mit 25 Musikern begann Kapellmeister Eduard Holzinger

Vereinsgeschichte zu schreiben.


 

1865

Gründungsjahr (leider gibt es bis 1910 keine weiteren Aufzeichnungen)

1910

Coop. Hochedlinger u. Kplm. Pfändtner kümmerten sich verstärkt um die Jugend

1913  Unstimmigkeiten innerhalb des Vereines, er stand vor der Auflösung
1914 Cooperator Hochedlinger übernahm über die Kriegsjahre die Kapelle mit 15 Mann
1920 Franz Hintereitner übernahm die musikalische Leitung
1923 August Haslbauer wurde Kapellmeister
1925 Kplm. Oberlehrer Neudorfer feierte mit dem Verein das 60ig-jährige Jubiläum
1930 Dr. Franz Kroath, damaliger Gemeindearzt, wurde Obmann
1939 der 2. Weltkrieg führte zur Stilllegung des Vereines
1947 Neugründung des Vereines unter Obmann Schuhmachermeister Karl Raberger  
1947 Johann Burghuber wurde Kapellmeister
1952 Kplm. Zellmayr führte die Kapelle zum ersten Wertungsspiel in Kleinraming  
1952 Josef Prinz wurde Obmann
1956 Franz Adami seit 1954 Obmann Stv., übernahm die Stelle des Obmannes  
1961 Kplm. Ebert führte die Kapelle zu großen Erfolgen – Innsbruck (Endwertung)  
1965 Ebert übergab am 24.06. den Taktstock an Franz Gmainer-Pranzl   
1972 Baubeginn des ersten Musikheimes unter Baumeister Franz Adami
1976 die graue Uniform wurde ersetzt durch den braunen OÖ Hochzeitsanzug
1989 Friedrich Obermayr wurde zum Obmann gewählt
1994 Neue Tracht: Lederhose, blaue Weste, rote Jacke, schwarzer Hut
1997 Baubeginn des neuen Musikheimes unter Obmann Friedrich Obermayr
1998 das neue Musikheim wurde eröffnet
1999 Friedrich Obermayr trat zurück, neue Obmänner wurden Ernst Sieghartsleitner und Manfred Aschauer
1999  Friedrich Obermayr wurde Ehrenobmann
2002 Fanz Gmainer-Pranzl übergab den Taktstock an Rupert Rosensteiner  
2002 Kplm. Gmainer-Pranzl wurde Ehrenkapellmeister und erhielt den goldenen Ehrenring    
2005 140 Jahre MV Ternberg, mit verschiedensten Veranstaltungen wurde gefeiert  
2009 Obmann Ernst Sieghartsleitner und Manfred Aschauer traten zurück
2009 übernahmen Klaus Höllwarth als Obmann und Johann Molterer die Leitung des Vereines
2009

die Vereinszeitung "AUFTAKT" wird seitdem 2x jährlich aufgelegt – siehe unter Presse

2011   eine Vereinschronik in Buchform wurde aufgelegt
2011 erstmals hat der Musikverein eine eigene Homepage: www.musikverin-ternberg.at
2011 der Aufenthaltsraum für die Musiker wurde zeitgemäß erneuert
2012 Abschluss der Erneuerungsarbeiten, Büro, Aufenthaltsraum, Kellerbereich etc.
2013 Generalversammlung: Neuwahl des Vorstandes, Obmann Höllwarth wurde wieder gewählt
2014 der Aufenthaltsbereich im Keller des Musikheims wurde neu gestaltet
2015  die Außenfassade bekam einen neuen Anstrich
2015 150 Jahre MV Ternberg wird mit dem Bezirksmusikfest 3 Tage gefeiert
 2017  Obmann Klaus Höllwarth und Geschäftsführender Obmann Johann Molterer beendeten im März 2017 ihre zweite  Amtsperiode. Bei  der  Generalversammlung im Gasthaus Mandl wurde Norbert Gierer einstimmig zum neuen  Obmann gewählt.